Behandlung 

Heilmethoden - AnMo Tuina Massage

Behandlungsmethode

Tuina beinhaltet medizinische Massage und Manipulation der Gelenke unter Berücksichtigung der Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Behandlungsmethoden wurden in den Jahren soweit verfeinert, dass der Begriff „An-Mo„ (Drücken und Streichen) durch „Tuina“ (Schieben und Greifen) ersetzt wurde. Dabei wurden auch chiropraktische Techniken einbezogen.

Therapeutische Anwendung

Durchführung der Behandlung

Der Therapeut bespricht mit dem Patient die Probleme und Möglichkeiten, die in Frage kommen. Wobei neben der Tuina Massage auch andere Behandlungsmethoden angewendet werden können. Nachdem sich der Patient freigemacht hat und auf der Liege Stellung nimmt, beginnt der Therapeut mit der individuellen Behandlung. Dabei werden Spezialtechniken wie Stossen, Schieben, Drücken oder Ziehen angewendet.

Eine Behandlung dauert zwischen 15 bis 50 Minuten. Sinnvoll ist eine Kombination mit Akupunktur. Eine Therapie benötigt durchschnittlich 10 Sitzungen.

Therapeutische Anwendung

Therapeutische Anwendung eignen sich vorallem bei folgenden Erkrankungen:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates : Muskelverspannungen
  • rheumatischer Erkrankungen, Arthrose, Arthritis, Gicht
  • posttraumatische und postoperative Rehabilitation, Stress, Schlafstörungen
  • innere Erkrankungen: starke Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus
  • funktionelle Störungen des Gastrointestinaltrakts und Dysmenorrhoe
  • neurologische Erkrankungen: Lähmung, Neuralgie ( z. B. Trigeminusneuralgie)