Heilmethoden - Akupunktur

Unterstützt Energiefluß mit Mineralien

TDP-Wärmelampen werden vor allem zur Unterstützung der Akupunktur eingesetzt. Tdp-Lampen sind mit 33 verschiedenen Arten von Mineral beschichtet, die sich beim Einsatz über 280 Grad Celsius erhitzen. Dadurch entsteht eine angenehme Wärme, welche den Energiefluss durch den Körper positiv beeinflusst.

Oft wird die Wirkung auch mit der einer Rotlichtlampe verglichen, jedoch haben Wärme-Therapielampen eine wesentlich höhere Wirksamkeit als herkömmliche Rotlichtlampen, so dass Heilungsprozesse wesentlich besser gefördert werden.

Tdp3 580x410

Die TDP-Wärmetherapie kann bei vielen Symptomen genutzt werden, z.B. Gelenkbeschwerden, Stress, Muskelbeschwerden, Verstauchungen, Gewebe- und Schulterbeschwerden, Waden-, Nackenbeschwerden, Beschwerden, die beim Ausüben von Sportarten auftreten können (z.B. Fußball), Muskelkater, Erschöpfung, Knie- und Rückenbeschwerden."

Chinesische Medizin Link

Krankheiten Link

Patienten

Team Link