Heilmethoden - Qigong (Qi Gong)

Qi Gong 5Mit dem Schwanz wedeln wie ein Fisch und den Mond anbellen

  1. Nehmen sie den Reitersitz ein.
  2. Lassen sie zuerst den Kopf und dann den Oberkörper langsam los und sich seitlich nach links neigen; Beine und Becken bewahren den Reitersitz, das Becken bleibt aufrecht, gerade und stabil; die Arme auf den Oberschenkeln gestützt.
  3. Wenn Sie sich nicht weiter zur Seite neigen können, ohne das Becken mitzubewegen, drehen Sie den Kopf einwärts nach links oben und bellen den Mond an.
  4. Richten Sie dann den Blick auf den Boden.
  5. Machen Sie mit dem Oberkörper eine entspannte, halbkreisförmige Bewegung nach unten; kommen Sie auf der rechten Seite wieder hoch, bis Sie seitlich nach rechts geneigt sind; bitte zwischendurch immer wieder auf die stabile Beckenposition achten.
  6. Drehen Sie den Kopf auch auf dieser Seite einwärts, diesmal nach rechts, und blicken sie zum Mond hinauf.
  7. Richten Sie sich langsam und geschmeidig wieder auf in den stabilen Reitersitz.

Wiederholen Sie jede Seite viermal.

Wirkung

Die Übung reguliert die Energie von Kehle, Brust, Lunge und Zwerchfell und allen Bereiche, die für die Atmung relevant sind. Wenn Sie mit dem Schwanz wedeln wie ein Fisch und den Mond anbellen, stärken Sie den gesamten Atmungsapparat. Ihre Aufmerksamkeit sollte der Verbindung dieser Bereiche mit dem erdverbundenen Unterkörper gelten.

Chinesische Medizin Link

Krankheiten Link

Patienten

Team Link