Heilmethoden - Qigong (Qi Gong)

Die fünf Übel und sieben Leiden hinter sich lassen

Qi Gong 4

  1. Nehmen Sie den hüftbreiten Stand ein.
  2. Nalten Sie den rechten Arm hinter den Rücken.
  3. Drehen sie den Kopf langsam nach links, ohne den Rumpf mitzubewegen; die Augen führen die Bewegung an.
  4. Heben Sie den linken Arm zur linken Seite, dann setzen Sie ihrer linken Hand auf „Feng-Chi“ Punkt (siehe Bild rechts).
  5. Drehen Sie Ihren Körper vier Mal nach hinten, jedes Mal von der Ausgangsposition aus.
  6. Drehen sie den Kopf nun langsam zur anderen Seite; wieder führt der Blick die Bewegung an.
  7. Wiederholen Sie die Übung viermal auf jeder Seite.

Wirkung

Die Übung wirkt wohltuend auf Nacken, Ohren, Schultern und Arme. Lassen Sie Ihre Aufmerksamkeit dort ruhen. Nach zu grosser Anstrengung oder Wärmeverlust verspannen sich gerade diese Bereiche oft. Hier wirkt die Übung mobilisierend. Sie reguliert das Yang im Körper.

Chinesische Medizin Link

Krankheiten Link

Patienten

Team Link