Nahrungseinfluss in der Chinesische Medizin - Heilkraft

Einfluss Nahrungszubereitung auf Yin und Yang

Ernährung 776 422

Zubereitung

Auch die Art der Zubereitung hat grossen Einfluss. So vermehrt z.B. langes Kochen den Qi-Gehalt. Ausgiebig geschmortes Wurzelgemüse wie Karotten oder Kohlrabi wärmen und aktivieren das Erdelement im Körper. Dies betrifft vor allem die Verdauungsorgane. Kurz gekochtes, grünes Gemüse wie Spinat oder Broccoli dagegen entspannt bei Migräne und kühlt bei Beschwerden, die durch "Hitze" entstehen - einer der sechs Faktoren, die aus der chinesischer Sicht Krankheiten verursachen.

Chinesische Medizin

Chinesische Medizin Link

Krankheiten

Krankheiten Link

Patienten

Patienten

Yin Yang Medi AG

Team Link