Diätetik bei Milz-Qi-Mangel 脾氣虛証 - Ernährung

Empfehlung

Nahrungsmittel mit neutral-warmem Temperaturverhalten und süss mildem Geschmack aus der Klasse der Kohlenhydrate. Essverhalten: Warme Nahrungsmittel. Kalte Nahrung meiden.

Fleisch und Fisch

  • Huhn, Ente, Schinken, Rind, Truthahn, Lamm, Ziege, Schaf, Gans, Lamm
  • Makrele, Heilbutt, Thunfisch, Sardelle, Barsch, Hering, Karpfen

Getreide

  • Hafer, Gerste, Reis, Mais

Kräuter und Gewürze

  • Fenchel, Anis, Kümmel, Steranis, Zimt, Muskatnuss

Hülsenfrüchte

  • Sojabohnen, Erbsen, Azukibohnen

Gemüse

  • Winterkürbis, Karotten, Steckrüben, Austernpilz, Kohl, Kartoffeln, Möhre, Pilze, Stangenbohnen, grüne Bohnen
  • Kleine Mengen leicht scharfen Geschmacks zugeben: Zwiebeln, Lauch, Ingwer, schwarzer Pfeffer

Nüsse und Samen

  • Erdnuss, Mandel, Haselnuss
  • Getränk aus Mandeln, Zimt und Sojabohnen

Früchte

  • selten roh
  • Kirschen, Datteln, Apfel, gekochte Ananas, Litschis, Feigen

Sonstiges

  • Butter/ Butterschmalz in angemessener Menge
  • Fencheltee

Meiden

  • Fasten, späte Mahlzeiten, unregelmässiges Essen
  • eisgekühlte Getränke und Speisen
  • wenig bis keine Nahrungsmittel mit kaltem/kühlem Temperaturverhalten
  • rohe Speisen, Gemüse, Früchte
  • Weissmehlprodukte wie Weizenmehl: warmes Temperaturverhalten, erzeugt im Körper schnell Hitze; Feuchtigkeit wird zu Schleim eingedickt, und dies begünstigt Nahrungsstagnation und Völlegefühl
  • Klebreis begünstigt Schleimbildung
  • Feigen wirken stark abführend, deshalb nur gekocht verwenden
  • Fleisch nicht gebraten/frittiert
  • Nüsse und Samen mit Vorsicht geniessen, wenn gleichzeitig Schleimbelastung/Hitze in den Därmen besteht

Chinesische Medizin Link

Krankheiten Link

Patienten

Team Link