Milz Akupunktur-Meridian Sorge: 21 Punkte

Akupunktur - Chinesische Heilkunst (Milz-Pankreas)

Milz121 Meridianpunkte

Der Milz-Meridian hat nach chinesischer Lehre die Aufgabe, die Energie der Nahrung mit dem Sauerstoff der Lunge und dem Blut zu verbinden und weiter zu transportieren. Dazu kommt die Regulierung der Bauchspeichldrüse (produziert Insulin) und des Blutzuckerspiegels sowie das Absondern von Speichel und Gallensaft. 

Yin Meridiane verlaufen von unten nach oben von den Zehen zum Stamm und vom Stamm zu den Fingern. Yang-Meridiane verlaufen von oben nach unten von den Fingern zum Gesicht und vom Gesicht zu den Zehen.

Die Lebensenergie des Milz-Meridian fließt von unten nach oben. Verlauf: von den zur Körpermitte weisenden Nagelfalzwinkeln der großen Zehen bis zum Punkt auf den mittleren Achsellinien im 6. Intercostalraum (Zwischenrippen-Raum). Der Milz-Meridian gehört zur Emotionsgruppe Sorge. Im Volksmund kennt man Sorge von "Liebe geht durch den Magen", "Lieber einen leerer Magen als eine volle Hose!" oder "Lieber einen Bauch, als ein Magengeschwür"

Funktionsstörungen zeigen sich in Verdauungsprobleme, Über- und Unterzuckerung, basisches Abpuffern der Magensäure, unterschiedlich hohe Schulterblätter, Überessen (Süßigkeiten), Übersäuerung sowie in Schwächen des Immunsystems.

21 Milz Punkte (Mi, MP) - Tai Yin

Milz2

Mi01 Yinbai
Mi02 Dadu
Mi03 Taibai
Mi04 Gongsun
Mi05 Shangqiu
Mi06 Sanyinjiao
Mi07 Lougu
Mi08 Diji
Mi09 Yinlingquan
Mi10 Xuehai
Mi11 Jimen
Mi12 Chongmen
Mi13 Fushe
Mi14 Fujie
Mi15 Daheng
Mi16 Fuai
Mi17 Shidou
Mi18 Tianxi
Mi19 Xiongxiang
Mi20 Zhourong
Mi21 Dabao