Akupunktur - Chinesische Heilkunst

Niere145 Meridianpunkte

Der Nieren-Meridian kontrolliert die Sekretion vom Hormonhaushalt und produziert Geschlechtsflüssigkeiten, nimmt Einfluss  auf das vegetative Nervensystem,  und hat zur Aufgabe, für Gleichgewicht von Körperflüssigkeiten zu sorgen, Blut zu reinigen und Urin an die Blase abzugeben. 

Yin Meridiane verlaufen von unten nach oben von den Zehen zum Stamm und vom Stamm zu den Fingern. Yang-Meridiane verlaufen von oben nach unten von den Fingern zum Gesicht und vom Gesicht zu den Zehen. 

Die Lebensenergie des Nieren-Meridian fließt von unten nach oben. Verlauf: Von der Mitte zwischen den Zehenballen auf der Fußsohle bis zu den Winkeln zwischen Brustbein und Schlüsselbein. Der Nieren-Meridian gehört zur Emotionsgruppe Angst. Im Volksmund kennt man Angst von "das geht mir an die Nieren" (kommt von Angst) oder "Angst und dunkle Nierensteine".

Funktionsstörungen zeigen sich in Stress, Probleme beim Treppensteigen, Hormonstörungen, Menstruationsstörungen, Herzschwäche, plötzliche Schweißausbrüche, Sexualität, nachts auf die Toilette müssen, Lebensangst, Rast- und Ruhelosigkeit, Nicht-weinen-können, Rechthaberei.

27 Nieren Punkte (Ni oder N) - Shao Yin

Niere2

Ni01 Rangu
Ni02 Taixi
Ni03 Taixi
Ni04 Dazhong
Ni05 Shuiquan
Ni06 Zhaohai
Ni07 Fuliu
Ni08 Jiaoxin
Ni09 Zhubin
Ni10 Yingu
Ni11 Henggu
Ni12 Dahe
Ni13 Qixue
Ni14 Siman
Ni15 Zhongzhu
Ni16 Huangshu
Ni17 Shangqu
Ni18 Shiguan
Ni19 Yindu
Ni20 Futonggu
Ni21 Youmen
Ni22 Bulang
Ni23 Shenfeng
Ni24 Lingxu
Ni25 Shencang
Ni26 Yuzhong
Ni27 Shufu